[Rezension] Happenstance

csm_produkt-11601_f0128e42a7

Titel: Happenstance- Zartes Erwachen
Autor(in): Jamie McGuire
Verlag: Piper-Verlag
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 464
Erschienen:  14.09.2015
ISBN: 978-3-492-30724-6

Preis: 9,99€ [D]

 

 

 

Klappentext

Erin Easter weiß genau, was sie will: schnell ihren Abschluss machen, und dann nichts wie weg aus dieser verdammten Kleinstadt. Irgendwo ganz von vorne anfangen. Doch sie hat nicht damit gerechnet, dass sich plötzlich Weston Gates für sie interessieren könnte, dessen verführerische grüne Augen ihr Herz schon seit Jahren höherschlagen lassen. Dann stellt ein tragischer Unfall Erins Leben völlig auf den Kopf und bringt sie und Weston näher zusammen. Aber allmählich muss Erin sich fragen, ob sie all das, wovon sie immer geträumt hat, wirklich will …

Meine Meinung

Ich freue mich endlich wieder ein weiteres Buch von Jamie McGuire lesen kann. Ihre Beautiful-Reihe fand ich richtig schön- Ich liebe die Maddox-Brüder und warte sehnschtig auf die nächsten Teile.
Mit „Happenstance“ beginnt Jamie McGuire eine neue Reihe mit  sehr lebendig gezeichnet und sehr unterschiedlichen Figuren. Vorweg kann ich schon mal sagen, der Schreibstil ist auch hier sehr angenehm zu lesen.

Erin Easter hatte es nicht immer leicht. Ihre Mutter, Gina, nimmt seit Erins Geburt Drogen und betrinkt sich jeden Abend, manchmal mehr manchmal weniger angriffslustig. Erin und Gina wohnen in einem kleinen, heruntergekommenen Haus, für das Erin sich schämt. Seit der 5. Klasse wird sie von zwei Mädchen schikaniert, die vorher ihre besten Freundinnen waren, Erin und Erin. Leider muss ich jetzt mal Frau McGuire kritisieren-ich hoffe wirklich für sie, dass diese dreifache Namensvergebung einen höheren Sinn hat, denn wenn nicht – dann ist es einfach nur unnötig!
Damit die drei Erins nicht verwechselt werden, nennen sie sich nur Easter, Alder und Sonny. Doch einmal scheint ihr Leben sich zum Besseren zu wenden, auf einmal scheint Weston Gates sich für sie zu interessieren! Weston macht für Erin Easter sogar mit seiner festen Freundin Alders Schluss. Alles scheint also ziemlich gut zu laufen, bis zu dem Unfall…
Schon zu Beginn habe ich nicht verstanden, was Weston auf einmal von Erin Easter will und in welcher Verbindung sie vorher standen. Sie verhielten sich nämlich so, als hätten sie sich schon öfter getroffen und als hätten sie ein relativ gutes Verhältnis, aber irgendwie ist das nicht so. Glaube ich. Mit seinen Gefühlen und seinem Verhalten hatte ich wirklich zu kämpfen. Ich konnte ihn nicht ganz verstehen und nachvollziehen, was sein eigentliches Problem war.

Der Unfall hat mich ziemlich überrascht, er kam relativ zu Beginn und war dann doch ziemlich brutal. Aber von da an hat es mir ganz gut gefallen. Die Veränderungen von Erin Easter und wie sich auch ihre Mitschüler mehr oder weniger an ihr neues Ich anpassen. Es war mal nicht diese typische Geschichte von wegen Mädchen aus schweren Verhältnissen und Junge aus reichem Elternhaus treffen aufeinander, verlieben sich und heiraten nach hundert Seiten. Es war ziemlich erfrischend, diese etwas andere Liebesgeschichte zu verfolgen und zu gucken, wie sich Erins Leben immer weiter entwickelt – hoffentlich ins Bessere.

Fazit

Auch wenn ich die Geschichte interessant fand, konnte sie mich nicht so sehr berühren wie die Beautiful Disaster Serie der Autorin. Ich fand auch die Wendung etwas unglaubwürdig, denn da spielen schon ein paar Zufälle mit rein, die ich für nicht sehr wahrscheinlich halte. Weston selbst verhält sich übrigens am Ende des Buches ziemlich besitzergreifend. Auch das hat für mich nicht zu dem schüchternen Jungen gepasst, als der er vorher beschrieben wurde. 4,5 von 5 Sternen

heart45-png

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s