[Rezension] Black Dagger Zsadist & Bella

9783453317130_Cover

Titel: Black Dagger Zsadist & Bella
Autor(in): J.R. Ward
Verlag: Heyne, Verlagsgruppe Random House
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 624
Erschienen:  12. Oktober 2015
ISBN: 978-3-453-31713-0

Preis: 9,99€ [D]

Klappentext

Vampirkrieger Zsadist hat sich unsterblich in die schöne Vampiraristokratin Bella verliebt. Doch auch sein Zwillingsbruder Phury hat ein Auge auf Bella geworfen, und Zsadist steht tief in Phurys Schuld, denn einst rettete dieser ihm das Leben …

Meine Meinung

Die Autorin schuf mit Bella und Zsadist zwei wunderbare Charaktere, deren Gefühle und Ängste sie einfach wunderbar vermitteln kann. Als jemand der recht wenige  Bücher/Geschichten zum Thema Vergewaltigungen, war ich mehr als interessiert wie J. R. Ward diese Thematik vermittelt.
Doch die Autorin beweist bei dieser Problematik eindeutig ihr Talent. Gefühlvoll vermittelt sie wie Zsadist sich immer weiter öffnet und langsam anfängt seine Vergangenheit zu verarbeiten und so beginnt zu leben.
Manche Szenen waren dabei so gefühlvoll beschrieben, dass ich kurz vorm Weinen war. Die Tränen flossen aber spätestens bei Zsadist Liebeserklärung, die für zu den schönsten gehört, die ich je las. *sniff*

Doch nicht nur die Gefühle stehen im Vordergrund. Auch die Action kommt nicht zu kurz, den der Hauptlesser, welcher Bella damals entführte, gibt nicht kampflos aus. Schließlich erinnert ihn Bella an seine frühere Frau mit der er eine sehr gewalttätige Beziehung führte.
Die Kampfszenen sind dabei wie gewohnt mehr als gut gelungen und extrem spannend. Besonders die letzte ist einfach wow, da es die Autorin schafft auch extrem viel Gefühl reinzupacken.

Zu guter letzt muss ich auch noch die Ausarbeitung der Nebencharaktere loben. Wer fühlt nicht mit Phury mit, weil seine Liebe zu Bella sinnlos ist? Oder welcher Leser drückt nicht ein paar Tränchen aus, als er zeigt wie sehr er seinen Zwillingsbruder liebt? Und nicht zum Schluss. Was für ein Mensch wird schon kalt gelassen, wenn sich zeigt wie brutal die Leser sind und wenn die Autorin zeigt, dass sie nicht vor schmerzhaften Verlusten zurückschreckt?

Durch verschiedene kleine Szenen macht J. R. Ward auch noch extremen Hunger auf die nächsten Bände! Zwar gehört Marissa nicht zu meinen Lieblingscharakteren, doch machten die Squenzen über die Beziehung Marissa/Butch/Vishous echtes Verlangen auf das nächste Buch.

Ich muss wirklich sagen mir fallen keine negativen Punkte im Buch auf. Der Schreibstil ist gewohnt flüssig und schön. Die Charaktere sind wunderbar verarbeitet und es ist zu dem mehr als spannend! Aber vorallem ist dieser Roman gefühlstechnisch so wundervoll, das man öfters ein leichtes „Aww“ ausstößt. Allein wegen dem Epilog kann ich mich vor der Autorin nur verbeugen!

Ah stopp! Eins ist negativ!! Der Roman ist viel zu kurz! Ich will mehr von Zsadist!!
So kann ich wirklich nur noch sagen. Wer dieses Buch nicht liest, ist selber Schuld und verpasst eins der besten Bücher, die es auf dem dt Markt gibt, meiner Meinung nach!

Fazit

Wieder ein überraschend spannender, unvorhersebarer und interessanter Teil.
Für alle Black Dagger- und Zsadist-Fans ist dieser Teil ganz besonders zu empfehlen.

J. R. Ward enttäuscht mich wohl nie: 5 von 5 Herzen (obwohl ich lieber 10 von 5 geben würde *lach*)

heart5-png

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s