[*GastRezension*] Die Widerspenstigkeit des Glücks

9783453358621_Cover

Titel: Die Widerspenstigkeit des Glücks
Autor(in): Gabrielle Zevin
Verlag: Diana Verlag, Verlagsgruppe Random House
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 288
Erschienen:  11.Mai 2015
ISBN:978-3-453-35862-1
Preis: 12,99€ [D]

 

 

Klappentext

A.J. Fikry lebt auf einer malerischen Insel, ist umgeben von seinen wertvollsten Besitztümern – Tausenden von Büchern – und ist trotzdem ein unglücklicher Mensch. Bis er eines Morgens einen ungebetenen Gast entdeckt: In seiner Buchhandlung sitzt die zweijährige Waise Maya. Gegen seinen Willen nimmt er sich des kleinen Mädchens an, und es stellt sein Leben völlig auf den Kopf. Und dann ist da noch die Verlagsvertreterin Amelia, die A.J. nicht so schnell vergessen kann …

Meine Meinung

„Die Widerspenstigkeit des Glücks“ stand schon lange, bevor ich die Übersetzung entdeckt habe, im Original auf meiner Merkliste. Ein Buch über einen Buchhändler, welches zu großen Teilen in einer kleinen Buchhandlung spielt? Muss ich lesen!

Dass dieses Buch ganz anders sein wird, als eben diese Trilogie, ist natürlich klar. Hierbei handelt es sich schließlich nicht um ein Jugendbuch, sondern ein Buch für eine ältere Zielgruppe.

Den Stil der Autorin mochte ich trotzdem von der ersten Seite an wieder sehr gerne. Das Buch liest sich einfach toll und ziemlich flott, genau wie die anderen beiden Bücher, die ich von ihr gelesen habe, nur halt „erwachsener“. Es ist in der 3. Person und aus verschiedenen Perspektiven erzählt, was in meinen Augen wunderbar zur Geschichte passte. Durchbrochen wird das Ganze durch kleine Notizen von A.J. Fikry zu Geschichten/Büchern, die man immer am Kapitelanfang findet. Eine schöne Idee!

Unser Protagonist A.J. Fikry ist ein sympathischer Mann, der von der Autorin sehr gut und lebhaft dargestellt wurde. Am Anfang wurde ich noch nicht so ganz warm mit ihm, aber nach ein paar Seiten hat er sich langsam in mein Herz geschlichen und ich konnte gut mit ihm mitfühlen und er und seine Geschichte haben mich mitgerissen.

Diese ist nämlich wirklich herzerwärmend und konnte mich ganz ohne Spannung und Action fesseln. Sie beschreibt eine relativ lange Lebensspanne von A.J., man erfährt viel über ihn und wie er zu dem geworden ist, was er am Anfang des Buches ist. Wie er dann an dem kleinen Mädchen, Maya, was in seinem Laden ausgesetzt wurde und das er bereitwillig bei sich aufnimmt, wächst, sich verändert und wie es von da an mit seinem Leben weitergeht.

Außerdem gibt es noch eine kleine und zarte Liebesgeschichte, die ich wunderschön fand und die sehr gut mit der Haupthandlung verwoben wurde. Sie hielt sich eher im Hintergrund, konnte mich aber vollkommen überzeugen und passte sehr gut in das Buch hinein.

Es ist eine sehr unterhaltsame Geschichte, mit einigen zauberhaften und mitreißenden Szenen. Der Handlungsverlauf ist glaubwürdig, wenn auch manchmal ein wenig vorhersehbar, was mich zwar nicht großartig gestört hat, aber trotzdem ein wenig Schade ist.
Ein kleines Manko am Rande: Mitten in der Geschichte drinnen und auf einmal ist das Buch fertig. Ich denke man hätte den Schluss noch etwas ausbauen können/müssen. Ansonsten hat das Buch aber meine Erwartungen erfüllt, ich kann es in jedem Falle weiterempfehlen.

heart45-png

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s