[Rezension] After truth

Rezension zu After truth von Anna Todd

Klappentext

Tessa hat die Wahrheit über Hardin erfahren, und es ist die größte Demütigung ihres Lebens. Sie muss sich diesen Mann aus dem Herzen reißen. Sie will ihr Leben zurück – Ihr Leben vor Hardin. Doch da ist die Erinnerung an seine leidenschaftliche Liebe, seine Berührungen, die hungrigen Küsse. Und sie weiß, dass er sie nicht einfach aufgeben wird. Aber kann er sich wirklich ändern? Wird Hardin sich ändern … für Tessa?

After-truth

Meine Meinung

HERRGOTTNOCHMAL! „§$%§$%&$§&%$&…. grrr!
Das war mein einziger Gedanke, als ich mich mehr oder weniger durch die Seiten dieses Buch gequält habe. Ich war überzeugt davon, dass die Reihe gut sein muss, so wie sie gehypt wird/wurde. Tja, das ist hier wohl ganz stark Geschmackssache.
„AFTER truth“ gefiel mir längst nicht so gut wie der erste Teil. Das ewige Hin und Her wurde immer schlimmer, die Streitszenen immer lächerlicher und die Reaktionen einfach unglaubwürdig. Es kam mir so vor, als würde immer ein Streitpunkt gesucht.
Wir befinden uns gleich zu Anfang mit Tessa auf Verarbeitungskurs der großen, recht unfreiwilligen Beichte Hardins und leider geht das schon mal nicht so gut los.
Tessa hat sich im Gegensatz zum ersten Teil sehr verändert, dass ich teilweise gar nicht das Gefühl hatte sie sei noch die gleiche Person. In After passion war sie noch „good Girl“ und in After truth war da nichts mehr davon übrig. Sobald sie betrunken war, hat sie nur noch billig gewirkt.
Leider gibt es bei Hardin keine erwähnenswerte charakterliche Entwicklung. Hardin verhält sich weiterhin wie ein Arschloch und nimmt sich immer noch keinen Therapeuten, obwohl er das recht dringend nötig hat.
Neu war in After truth, dass Kapitel aus Hardins sicht geschrieben waren. Zum einen hat mich das manchmal verwirrt, zum anderen waren in gerade diesen Kapiteln so viele Kraftausdrücke, dass mir ganz anders geworden ist.
Dieses Mal fand ich die Geschichte einfach viel zu lang, all das was in diesen 768 Seiten geschrieben wurde hätte man meiner Meinung nach in einem viel kürzeren Buch zusammenfassen können.

Fazit

heart2-png(2,5 von 5 Herzen)
Wer beim 2. Teil von „After“ darauf gehofft hat, dass bei Tessa und Hardin nun etwas Ruhe ins Leben gekommen ist, der täuscht sich. Wir werden mal wieder über 700 Seiten mit einer On und Off-Beziehung „überrascht“.
Also ich muss ganz ehrlich sagen, hätte ich After love nicht schon Zuhause gehabt, hätte ich nach After truth schon das Handtuch geschmissen. – Ich bin einfach entäuscht!-

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s