Don’t like chewing gum

image

Prolog

Mit einem riesen Lächeln im Gesicht trete ich aus dem Haus. Ich schließe meine Augen, fühle den kalten Herbstwind auf meiner schneeweißen Haut und höre das knirschen der abgefallenen Blätter unter meinen Sohlen. Noch nie in meinem Leben habe ich mich so frei gefühlt. Nach 3 Jahren habe ich endlich wieder das Gefühl von Freiheit.
Endlich aus dem Haus, weg von den Menschen, die ,,nur das beste für dich“ wollen, doch dich behandeln als wäre man im Knast.
Endlich konnte ich ein neues Leben anfangen. Dieses Mal war ich an der Reihe. Theoretisch durfte ich jetzt machen was ich will. Ich kann jeden Tag etwas Anderes erleben. Es wird keiner mehr dem anderen gleichen, ich werde immer wieder ein neues Abenteuern haben. Und vor allem werde ich Spaß daran haben. Mein Leben leben. Meine große Liebe finden.  Die Welt erkundigen. Partys feiern. Die Musik in allen Adern fühlen.
Die ganzen Wimpern, Wunschkerzen & Sternschnuppen haben sich doch ausgezahlt. Mein Wunsch ist in Erfüllung gegangen. Es ist zwar nur ein simples Wort, doch für mich bedeutet es die Welt.
Neuanfang.
Raus aus dem Waisenhaus und rein in die neue Familie. Dieser Tag bedeutet mir mehr als Geburtstag und Weihnachten zusammen (und das soll was heißen). Nichts und niemand kann mir diesen Tag vermiesen. Nicht einmal, wenn ich einer schwarzen Katze begegne oder heute Freitag der 13. wäre. Auch nicht, wenn der Teufel höchst persönlich mich besuchen würde. Denn ich bezweifle, dass er seiner größten Konkurrenz über den Weg laufen will.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s