[Rezension] Wenn du mich siehst

Wenn du mich siehst von Tara Hudson

(Quelle: amazon.de)

Klappentext

ine Liebe, die selbst den Tod besiegt Amelia ist 18 – zum Zeitpunkt ihres Todes. Seitdem streift sie als ruheloser Geist durch die Kleinstadt, in der sie einst zur Schule ging, mit Freunden die Nachmittag verbrachte, lernte, lachte, liebte: All dies scheint ihr unwiderruflich verloren. Doch dann lernt sie Joshua kennen, der mit seinem Wagen über die Böschung schießt und beinahe ertrinkt – in jenem Fluss, in dem Amelia ihren Tod fand. In letzter Minute wird er gerettet. Tief in den dunklen Fluten aber erblickt er für einen Sekundenbruchteil Amelia, die ihm in dem verzweifelten Versuch zu helfen hinterhergesprungen ist. Und das Wunder geschieht: Die Gabe, Amelia sehen, hören und sogar berühren zu können, bleibt Joshua erhalten. Er trifft sich mit ihr und die anfängliche Beklommenheit beider weicht bald einer zarten Liebe. An seiner Seite kann Amelia das unheimliche Zwischenreich, in dem sie einer Gefangenen gleich orientierungslos umherirrte, verlassen und ein Stück weit ins Leben zurückkehren. Doch ihr Glück ist nur von kurzer Dauer: Denn da ist noch jemand, der Amelia sehen kann, jemand, der Böses im Sinn hat und sie endgültig ins Jenseits befördern will …

Meine Meinung

Wenn du mich siehst ist ein zauberhaftes Debut, das das Herz eines jeden Romantikfans höher schlagen lässt. Mit Amelia und Joshua hat Tara Hudson ein unheimlich liebenswertes Pärchen kreiert, an das man sich auch nach der Lektüre noch lange erinnern wird.

Die Handlung ist von Beginn an fesselnd. Man befindet sich gleich mitten im Geschehen, da die Autorin sich nicht lange mit der Beschreibung von Amelias Leben als Geist aufhält. Schon nach wenigen Seiten kommt das erste Mal Spannung auf als Amelia Joshua begegnet. Seit ihrem Tod ist er die erste Person, mit der sie kommunizieren kann und schon bald verändert er Amelias Dasein von Grund auf. Abgesehen von dem Umstand, dass sie tot und er lebendig ist, was ihrer Beziehung eine gewisse Tragik verleiht und in den folgenden Bänden sicherlich noch stärker thematisiert wird, hat die Autorin es geschafft sowohl Romantik, Spannung als auch Mystery in eine Geschichte zu vereinen.

Die Dialoge zwischen Amelia und Joshua sind toll zu lesen und zudem noch sehr authentisch. Obwohl sie sich beide von Anfang an zueinander hingezogen fühlen, gibt ihnen die Autorin Zeit um echte Gefühle füreinander zu entwickeln und sich Stück für Stück näher zu kommen, was sehr schön zu beobachten ist.

Ich habe bisher noch kein Buch mit einer vergleichbaren Story gelesen und fand daher auch den Gedanken mit dem Nachtoderlebnis wirklich interessant. Tara Hudson verzaubert den Leser, mit der leicht mystischen Atmosphäre, die sie dank ihrem großartigen Schreibstil noch verstärkt. Das einzige, was mir hierbei etwas fehlte, ist die Tiefe in Bezug auf das Mysterium ihres Daseins. Die andere Welt, die Zusammenhänge und was noch alles dazu spielt, hätte wesentlich ausführlicher behandelt werden sollen. Doch der Homepage der Autorin ist zu entnehmen, dass Hereafter so der englische Titel, das erste Buch einer Trilogie ist und so kann ich mir vorstellen, dass dieser Aspekt in den nächsten beiden Teilen noch zum Tragen kommt.

Das Cover dieses Buches ist fantastisch, aber schlicht gestaltet in schönen Pastelltönen wie blau, grün, dazu verschleiert – es passt absolut zu diesem Roman. Auch der Titel ist perfekt gewählt „Wenn du mich siehst *Hach*.

Fazit

Wenn du mich siehst ist ein fantastischer Debutroman, der dem Leser eine fesselnde, aber insbesondere unheimlich romantische Liebesgeschichte bietet. Amelia und Joshua sind für sich allein genommen schon zwei sehr sympathische Figuren, doch zusammen geben sie einfach ein umwerfendes Paar ab, über das man unbedingt noch mehr erfahren möchte, denn obwohl ihre gemeinsame Zukunft aussichtslos scheint, wünscht man den Beiden nur das Beste!

Warum das Buch auf viele Plattformen nur  mit 3,5 von 5 Sternen bewertet wurde, kann ich auch  nach Lesen von mehreren Rezensionen nicht verstehen. Wahrscheinlich gehört das Buch zu solchen, von denen man sich selbst eine eigene Meinung bilden muss – entweder man mag das Buch einfach oder nicht.

Ich bewerte das Buch mit 4,5 von 5 Sternen . Ein wirklich schönes Buch, bei dem ich sehr viel Spaß am Lesen hatte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s